internetseite foto.jpg

Unterschiedliche Menschen näherbringen, Teilhaben können an anderen Arten, das Leben zu beschreiten, sich Einfühlen in andere Personen: mit seinen Portraits hat sich der in der Schweiz ansässige Künstler Julian Pavesi genau diesen Aufgaben verschrieben. Sie führen ihn an Orte überall auf der Welt, seien es Vororte, Flüchtlingslager oder marginalisierte Viertel. Um die Personen, die er abbildet, wirklich kennenzulernen und ihre Lebensumstände zu verstehen, betreibt er zu seinen Portraits Recherchen, die oft mit Projekten in verschiedenen humanitären NGOs verbunden sind und auf einer engen Zusammenarbeit ruhen.


Obwohl er unterdessen mit einer grossen Bandbreite an Materialien arbeitet, um die Vielfalt der Menschen portraitieren zu können, greift er in seinen Werken immer wieder auf eine Bildsprache zurück, welche in der Xylografie und der Drucktechnik gründet.